Frauenhaus

Frauenhaus

Wir nehmen Frauen, die Sicherheit benötigen, und ihre Kinder an einem geschützten Ort auf. Die Adresse ist vertraulich. Der Frauenhausaufenthalt ermöglicht es den Frauen, Distanz zu nehmen, um über ihre Situation nachzudenken und etwaige Schritte einzuleiten.

Im Haus hat jede Frau ein Zimmer für sich und ihre Kinder, die anderen Räumlichkeiten werden geteilt (Küche, Wohn- und Badezimmer). Wir erwarten von jeder Frau, dass sie sich um ihren Alltag (Einkaufen, Kochen, Haushalt) und ihre Kinder kümmert.

Im Frauenhaus arbeiten Fachfrauen, die ein offenes Ohr, juristische Auskünfte, Unterstützung bei der Entscheidungsfindung und eine psychosoziale Begleitung während des ganzen Aufenthaltes anbieten. Eine solche Begleitung kann später auch auf der Beratungsstelle organisiert werden.

Eine Fachfrau begleitet die Frauen und ihre Kinder während des Aufenthaltes. Sie kann die Mütter unterstützen und mit spezialisierten Diensten vernetzen. Sie bietet auch den Kindern Gespräche an. Nachts, an den Wochenenden und an Feiertagen sind ebenfalls Mitarbeiterinnen anwesend.

Mädchen, die ihre Mutter begleiten, nehmen wir in jedem Alter auf, Jungen hingegen bis zum 15. Lebensjahr.

Die Finanzierung des Aufenthaltes kann zu bestimmten Bedingungen im Rahmen der Opferhilfe übernommen werden. Individuelle Finanzierungsmöglichkeiten werden von Fall zu Fall besprochen.